Hochstaufen 1771 m

Mai 2018

Bei feinstem Kaiserwetter auf den Hochstaufen in den Chiemgauer Alpen.

Wegbeschreibung

Wir haben uns für den klassischen Aufstieg entschieden und nicht über den Jägersteig. Geparkt wird an der Padinger Alm (Wegbeschreibung s.h. ganz unten). Der Weg führ zuerst für kurze Zeit auf einer Forsttraße bevor man Links abbiegt um auf dem rechten Weg zu bleiben. Geht man an der Gabelung geradeaus kommt man zu dem Jägersteig (schwarz) .

Traumhafter Ausblick Richtung Süden

Nach einer guten Stunde Gehzeit durch einen schönen Wald mit tollem Wurzelweg, lichten sich die Bäume und eine jetzt schon wahnsinnig schöne Aussicht offenbart sich ums. Wir haben ein tolles Platzerl zum schaun gefunden und eine kurze Pause eingelegt. (Was wir zuerst nicht wussten, wir hatten schon Halbzeit)

Fauna und Flora – wird sind verliebt ❤

Das Gelände wird jetzt immer steiniger und schroffer

So ab jetzt wird das Gelände immer „rauer“ . Sie Sonne brennt ganz schön runter (und das im Mai). Wir haben oft das Gefühl dem Gipfel nahe zu sein… Aber es müssen noch ein paar Höhenmeter zurückgelegt werden. Ein kurze Gratwanderung lässt und gegen Nord/Ost ins Flachland auf und um den schönen Chiemsee blicken.

Gipfelglück vom allerfeinsten

Endlich oben angekommen, genießen wir den Sagenhaften Ausblick über das Chiemgauer Land und Richtung Predigtstuhl und Hochthron.

dsc_03065906288196766326028.jpg

Mein persönliches Highlight

Dohlen füttern am Gipfel!

Fazit:

Eine wunderschöne #bergtour die man auch als Rundweg gehen kann. Wie immer in den Bergen ist Trittsicherheit gefragt. Kondition sollte man auch haben. Ein bissl schnaufen mussten wir beide. Da man auf der Südseite geht, denke ich ist es im Hochsommer richtig heiß.

Die Tour finde ich vom Gelände her sehr abwechslungsreich. Und das persönliche Ego wurde auch bestätigt.. Wir waren innerhalb zwei Stunden am Gipfel

Ein Muss:

Nach dem wir oben auf dem Gipfel waren sind wir noch im Reichenhaller Haus eingekehrt auf ein Isotonisches Getränk aus fermentierten Weintrauben mit Sprudelwasser

Parken und Anfahrt:

Geparkt haben wir am Wanderparkplatz Padinger Alm.

  • Wanderparkplatz Padinger Alm, Nonn 79, 83435 Bad Reichenhall
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s